Hochdruck Spülarbeiten

Rohre kann ein Privatmensch nicht einfach putzen, wie er es mit dem Badezimmer macht. Trotzdem wäre genau das dringend notwendig. Denn selbst wenn Sie sich an die üblichen Empfehlungen halten und keinerlei Abfälle, Haare, Hygieneartikel, Chemikalien und ähnliche Dinge in die Abflüsse kippen, setzen sich kleine Partikel an den Wänden der Rohre ab. Über Wochen, Monate und Jahre verbinden diese sich mit weiteren Partikeln und werden zu einer zähen Masse, die kaum noch Wasser vorbeilässt. Im besten Fall bemerken Sie jetzt die Warnzeichen: Vermutlich läuft das Abwasser nun langsamer oder mit merkwürdigen Geräuschen ab. Insbesondere wenn die Verstopfung sich in der Nähe der Abflüsse zusammenfindet, gibt es auch unangenehme Gerüche. Nun können Sie selbstverständlich erstmal selbst versuchen das Problem mit einer Saugglocke oder auch mit einem Rohrfreimittel zu beseitigen. Seien Sie dabei vorsichtig mit Chemikalien und selbstgebauten Werkzeugen. Beides könnte Ihre Sanitäranlagen und die Rohre stark beschädigen.

Und was mache ich, wenn die Warnzeichen immer wieder kehren?

Wenn Ihre Versuche gar keinen oder nur einen kurzfristigen Erfolg erzielen, sollten Sie einen Fachmann alarmieren. Dieser besitzt verschiedene Rohrspiralen, mit denen er Klumpen herausziehen kann. Und vor allem kann er Hochdruck Spülarbeiten in Wuppertal vornehmen. Diese Vorgehensweise hat einen großen Vorteil: Es wird nicht nur der grobe Dreck entfernt. Stattdessen geht es auch den feinen Partikeln und den Schleimschichten an den Kragen. Diese bilden an den Rohrwänden die Grundlage, an denen sich weitere Partikel festsetzen können. Sobald diese Grundlage dank der Hochdruck Spülarbeiten in Wuppertal entfernt sind, haben Sie für lange Zeit Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.